Mit ‘Neunte’ getaggte Artikel

Beethovens Neunte

Bernd am Sonntag, 14. März 2010

Immer öfter habe ich in letzter Zeit Beethovens neunte Sinfonie gehört – entweder zu politischen Anlässen in Europa oder neuerdings auch ausschnittsweise in der Werbung. Dies liegt vor allen Dingen daran, dass das Hauptthema des letzten Satzes zur Europahymne ernannt wurde und dementsprechend auch politisch und wegen des populären Charakters werbeträchtig eingesetzt wird.
Nun halte ich diese Sinfonie für ein großartiges Werk und wie bei allen populären Werken besteht die Gefahr, dass man es zu oft hört und eine gewisse Sättigung, ja vielleicht auch Überdrüssigkeit entsteht. Dies läßt sich in der Regel dadurch steuern, dass man es einfach eine Weile nicht mehr hört und nach einiger Zeit dann neu aufsetzt. Bei der politischen Verwendung eines Werkes tritt allerdings ein weiterer Effekt ein: Man kann es nicht mehr neutral und unbefangen hören, weil es im Bewußtsein immer mit dieser Verwendung verbunden ist. Damit wird das Werk politisch instrumentalisiert. Ich weiß nicht, ob es Beethoven gefallen hätte – ich mag es nicht.